Aktuelles Basisprojekt:


"Erneuerbare Energien, Energiesparen und Wiederverwertung natürlicher Rohstoffe schonen Umwelt und Geldbeutel"

Durch die enge Verzahnung der ökologischen und der ökonomischen Dimension in unserem aktuellen Basisprojekt werden Jugendliche sensibilisiert, den eigenen Lebensstil kritisch zu hinterfragen und sich gegenüber alternativen Möglichkeiten der umweltschonenden Nutzung natürlicher Ressourcen zu öffnen.

Das Projekt ist konzipiert für die sechste und siebte Jahrgangsstufe an Haupt- und Realschulen, wendet sich aber auch an Multiplikatoren. Das Team des Regensburger Umweltzentrums hat fünf Forscherkisten zu den Themen Sonnen-, Wind- und Wasserenergie, Energiesparen und Verwendung und Wiederverwertung von Rohstoffen entwickelt. Mit den Versuchen aus diesen Kisten können die SchülerInnen grundlegende Zusammenhänge aus diesen Bereichen durch praktische Erfahrungen nachvollziehen und werden zu eigenem Handeln angeregt.

Zunächst erfolgt in der Schule eine Einführung durch unser Team. Diese ist verbunden mit Anleitungen zur Umsetzung der Aufgaben aus den Forscherkisten. Anschließend beschäftigen sich die SchülerInnen in der Schule und zu Hause zwei bis drei Wochen in Arbeitsgruppen mit dem von ihnen ausgewählten Forscherthema. Die vergangenen Durchläufe zeigen, dass die Möglichkeit zu selbständigem und kreativem Forschen in hohem Maße genutzt wird. Nach dieser eigenständigen Phase kommt das Team des Regensburger Umweltzentrums wieder in die Schule zur Besprechung und Auswertung der Arbeitsergebnisse.

In einem weiteren Schritt versorgt unser Team Multiplikatoren wie LehrerInnen, SozialpädagogInnen und ErzieherInnen über Vorträge mit den nötigen Informationen, um Teile des Projekts auch selbständig durchführen zu können.

Das Regensburger Umweltzentrum wurde 2010 für dieses Projekt von der Stadt Regensburg mit dem Umweltpreis ausgezeichnet. Aufgrund seines großen Erfolges wurde es von Beginn an vom Bayerischen Umweltministerium gefördert.

Logo FUN